Trends

Passwort-Manager als Empfehlung für „Dadada“-Mark Zuckerberg

24. Juni 2016

Mit Passwörtern lässt sich sehr viel Geld verdienen. Der russische Hacker, der kürzlich geklaute Login-Mailadressen und Passwörter von Twitter, LinkedIn, Tumblr, myspace und dem russischen VKontakte erbeutet hat, verdiente damit nach Aussage des US-Magazins Wired 25.000 Dollar. Durch diesen Deal kam auch heraus, dass Mark Zuckerberg das Passwort dadada benutzt, und das gleich auf mehreren Online-Plattformen wie Twitter und [...]

Hören Sie auf, die Nachrichten zu schauen!

12. April 2016

Offiziell ist die Singularity University im Silicon Valley ein Institut zur Fortbildung von Managern. Darüber hinaus ist sie jedoch ein Think Tank für die technischen Möglichkeiten der Zukunft und wird zu einem Großteil von Google finanziert. Die Gründer Ray Kurzweil und Peter Diamandis (beide auf dem Titelbild im Klassenzimmer) werden nicht müde, in den Managerseminaren darauf hinzuweisen, dass die Menschen viel größer denken müssen, wenn Sie die Zukunft und das rasante exponentielle Wachstum des Fortschritts in Ansätzen verstehen wollen. Dabei schließen sie nicht aus, dass man ein menschliches Gehirn bereits in einem absehbaren Zeitraum von ca. 15 Jahren mit der Cloud verbinden kann, um die Leistung des Individuums exorbitant zu steigern und einen Menschen so möglicherweise sogar vor dem Sterben zu [...]

Medienkompetenzförderung auf EU-Ebene

8. März 2016

EAVI, die Non-Profit-Organisation zum Schutz von Zuschauerinteressen in Brüssel, hat bereits 2012 ein sehr gutes Video produziert, das den Sinn und Zweck von Medienkompetenzförderung informativ und kurzweilig darstellt. Aber nicht nur der gut gemachte Film ist interessant. Spannend sind vor allem die gebündelten Informationen, die man auf der Website der EAVI finden [...]

Didacta 2016 – Der mühsame Weg in die digitale Zukunft

20. Februar 2016

Während Dr. Claudia Bogedan als Senatorin für Kinder und Bildung in Bremen auf einer Podiumsdiskussion hoffte, dass mit dem zunehmendem kindlichen Besitz von Smartphones nun endlich die Medienbildung in den Schulen vorankommt, wurde am Nachbarstand zu einer Lehrerfortbildung für Unterricht mit Tablets aufgerufen. Wer die Eindrücke der weltgrößten Fachmesse für die Bildungswirtschaft, der Didacta 2016, die heute nach fünf Tagen in Köln zu Ende ging, auf einen gemeinsamen Nenner bringen will, kommt an dem Begriff „Gegensätze“ nicht [...]

Ir(r)land. Wie vorhersehbar werden wir sein?

8. November 2015

Daten. Es sind die Daten, um die es geht. Ob bei einem militärischen Rüstungsprojekt wie Tandem-X, den erneuten Verhandlungen zur Vorratsdatenspeicherung oder einer Messe wie der Dmexco in Köln. Satellitenfotos, die Bürger in Nahaufnahme zeigen, Datenspeicherungen, die sämtliche Bürger unter Generalverdacht stellen oder bunte Marketinginitiativen, die unsere Wünsche herausfinden sollen, bevor wir sie selbst kennen. Ohne Daten und somit ein individuelles Wissen über einzelne Menschen geht heute nichts mehr. Wer geht wann wo hin, spricht wann mit wem und will wann was haben – Regierung, Parteien, Gerichte, Versicherungen, Spielzeug- oder Autohersteller oder anders gesagt Exekutive, Legislative, Judikative oder Wirtschaft – jeder glaubt vom Datenfluss der Menschheit profitieren zu können oder an Einfluss zu verlieren, wenn er das Datenspiel nicht [...]

Telemedizin – ein guter Service für die Kranken

5. September 2015

Jetzt gibt es sie also endlich. Die Arztvisite per Computer. In Mönchengladbach wurde jetzt ein Pilotprojekt der Techniker Krankenkasse, des Bundesverbands Deutscher Dermatologen und dem Startup-Unternehmen Patientus GmbH gestartet. Fünf Hautärzte in Deutschland bieten seit Anfang September eine Sprechstunde per Computer an. Wie es in Deutschland nicht anders sein kann, wenn es um neue mediale Technologien gibt, meldeten sich zahlreiche kritische Stimmen zu Wort. Die einen weisen darauf hin, dass der technische Aspekt (also das Benutzen einer Webcam) viele Bürger überfordern könnte, andere befürchten Fehldiagnosen durch den fehlenden direkten Kontakt zum Arzt und wieder andere benennen das Totschlagargument: Was einmal im Netz ist, kann gehackt werden und somit sollten derartig vertrauliche Informationen am besten erst gar nicht ins Netz [...]