Verdi lärmt an Karfreitag

Jesus Karfreitag MedienAm heutigen Karfreitag gedenken Christen dem Leiden und Sterben Jesu. Als einer der höchsten Feiertage der Christen ist es ein guter Tag, um Kindern nahe zu bringen, dass das Leben nicht nur aus Hektik und Leistung bestehen darf. Der Karfreitag ist ein stiller Feiertag. Feiern und laute Musik sind verboten. Welch angenehme Pause vom Dauergebrüll der sonstigen Konsum- und Medienwelt, in der wir leben.

Vor zwei Stunden sind die Messdiener auf ihren Fahrrädern vor dem Haus vorbei gefahren. „Aaaabeeendlääääuten“ rief man uns entgegen. Da die Kirchenglocken in diesen Tagen schweigen, übernehmen es die Jugendlichen uns darauf hinzuweisen, wann es Zeit ist, zum Gottesdienst zu gehen.

Und während ich meiner Tochter noch den Brauch des stillen Feiertags erklärte, fuhr der Eismann vor – und beschallte uns mit einem scheppernden Gefangenenchor aus Nabucco. Was Giuseppe Verdi als ein gläubiger Mensch, der sein Leben dem Vertonen biblischer Geschichten gewidmet hat, wohl zu dieser Freveltat gesagt hätte? Die in Babylonien gefangenen Hebräer rufen Gott um Hilfe an, während wir im Vorgarten das Unkraut jäten und beschließen, kein Eis zu kaufen. Denn wir wollten ja heute sowieso Abstand halten vom Konsumlärm.

In diesem Sinne frohe und friedliche Ostern allerseits!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: